Die Eisenbahnepochen nach NEM 800
Epochen(2)

Der Mensch ist stets bemüht, alles sauber und ordentlich zu katalogisieren und einzuteilen. Und diese Einteilung macht auch vor der Zeitgeschichte nicht Halt. Und deshalb kann man auch die Eisenbahngeschichte in einzelne Epochen einteilen.
In der Normensammlung Europäischer Modelleisenbahner (MOROP) findet sich die Norm NEM 800, die die Eisenbahn - Epochen festlegt. In dieser Norm wird der Zweck  und die Epochen - Einteilung beschrieben:

NEM 800 - Eisenbahn-Epochen

NEM 806 D - Epochen in Deutschland

1.Zweck

1. Allgemeines

2. Epochen-Einteilung

2. Unterteilung

Tabelle zu NEM 800

3. Bezeichnung und Anwendung

 

4. Zeittafeln

Die nachfolgende Beschreibung ist dem MOROP external linkhttp://www.morop.org external linkentnommen.

  • NEM 800 - Eisenbahn-Epochen

    1. Zweck

    In der Entwicklungsgeschichte der Eisenbahn zeichnen sich deutlich Epochen ab, die durch technische Merkmale und wechselnde gesellschaftliche Strukturen gekennzeichnet sind. Die Epochen kommen sowohl im Streckenbild - z.B. im Bau- und Signalwesen - als auch in der Bauart, Farbgebung und Beschriftung der Fahrzeuge zum Ausdruck.
    Modellbahn-Anlagen sollten sich hinsichtlich ihrer Thematik, der Ausstattung und des eingesetzten Fahrzeugparks einer bestimmten Epoche zuordnen lassen. Herstellern von Modellbahnen und Zubehör wird empfohlen, auf eine epochegerechte Ausführung zu achten und in ihren Angebotslisten die betreffende Epoche anzugeben.

    nach oben

    2. Epochen-Einteilung

    Bei den europäischen Eisenbahnen kann man aus Sicht des Modelleisenbahners fünf Epochen unterscheiden, die sich in der Regel aber nicht scharf abgrenzen lassen; vielmehr sind die Übergänge fliessend und auf Teilgebieten unterschiedlich. Zahlreiche zwischenzeitliche Veränderungen im Erscheinungsbild der Eisenbahnen erfordern eine weitere Unterteilung in Perioden, deren Abgrenzung aber nur auf einzelne Länder oder Bahnverwaltungen bezogen möglich ist. Die spezifisch länderbezogene Epochen-Abgrenzung sowie die Perioden-Einteilung werden in der Reihe NEM 801 und folgende behandelt.

    nach oben

    Epoche

    Zeitraum

    Beschreibung

    I

    bis 1925

    Epoche des Eisenbahnbaus von den Anfängen bis zur Vollendung eines zusammenhängenden Streckennetzes.
    Entstehung zahlreicher Staatsbahn- und Privatbahn-Netze überwiegend regionaler Zuordnung.
    Entwicklung der Dampflok bis zum Abschluss ihrer Grundform.
    Buntes Erscheinungsbild des Fahrzeugparks.
    Blütezeit der Eisenbahnen durch monopolartige Stellung im Verkehrswesen.

    II

    1925 -1945

    Bildung grosser Staatsbahnverwaltungen in mehreren Ländern.
    Weitgehende Vereinheitlichung der Bau- und Betriebsvorschriften sowie Normierung im Fahrzeugbau.
    Einführung des elektrischen Zugbetriebes.

    III

    1945 - 1970

    Wiederaufbau und Neuorganisation des durch den Krieg in Mitleidenschaft gezogenen Eisenbahnwesens. Beginn des Traktionswechsels durch Ausbau des elektrischen und Diesel-Zugbetriebes und allmähliche Abnahme der Dampflok-Zugförderung. Entwicklung eines modernen Fahrzeugparks und neuer Signaltechnik.

    IV

    1970 - 1990

    Weitgehender Abschluss der Traktionsumstellung auf elektrischen und Diesel-Zugbetrieb.
    Einführung eines international verbindlichen Beschriftungsschemas für Personen- und Güterwagen.
    Siehe auch das Kernthema auf den Eisenbahn-Seiten
    “Die DB in den Siebziger Jahren” mit vielen Informationen.

    V

    1990 -

    Entstehen von Schnellfahrnetzen.
    Grundlegende Überarbeitung des internationalen Beschriftungsschemas für Wagen.
    Werbewirksamere Farbgebung.

    nach oben

 

Aktualisiert am
30.Januar 2005

[Erste Seite] [Eisenbahn] [Logbuch] [Impressum]