Eisenbahnglossar
Glossar
Hilfe
Stichwortliste
Stichwortsuche
Buchstabe A
Buchstabe B
Buchstabe C
Buchstabe D
Buchstabe E
Buchstabe F
Buchstabe G
Buchstabe H
Buchstabe I
Buchstabe J
Buchstabe K
Buchstabe L
Buchstabe M
Buchstabe N
Buchstabe O
Buchstabe P
Buchstabe Q
Buchstabe R
Buchstabe S
Buchstabe T
Buchstabe U
Buchstabe V
Buchstabe W
Buchstabe X
Buchstabe Y
Buchstabe Z

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

C
Hauptzeichen für Reisewagen 3. Klasse
nach oben

Catch me who can
1808 baute
Richard Trevithik eine Lokomotive mit Namen “Catch me who can” (Fang mich, wer kann). Sie war eine der ersten Lokomotiven der Welt und als Parkbahn konzipiert.
nach oben

CFL
Kürzel der Société National des Chemins de fer Luxembourgeois (Gesellschaft der Luxemburgischen Eisenbahnen)
nach oben

CH
Kürzel der Chemins de fer de I’Etat Héllénique (Griechische Staatsbahnen).
nach oben

CIR-ELKe
steht für Computer Integrated Railroading. Die
Linienzugbeeinflussung LZB90 soll durch CIR-ELKe eine Erweiterung von Funktionen erfahren. Es seien als Beispiele Rangierbewegungen, Disposition und Fahrten im Bahnhofsbereich genannt, die rechnerunterstützt durchgeführt werden.
nach oben

CIWL
Abk. für "Compagnie Internationale de Wagon-Lits" (internationale Schlaf- und Speisewagengesellschaft)
nach oben

CoCo
Achsfolgebezeichnung für zwei Drehgestelle mit jeweils drei einzeln angetriebenen Achsen, eigentlich Co'Co'
Siehe: Bauart und Achsfolge,
nach oben

Containerterminal
Umschlagplatz für Container. Die Container werden mit einem Containerkran von den LKW’s auf die Containerwagen umgeladen und umgekehrt.
nach oben

CSD
Abkürzung für "Ceskoslovenke Statni Drahy" Tschechoslowakische Staatsbahnen. Seit der Trennung der Tschechoslowakei in Tschechien und Slowakei aufgelöst.
nach oben

Culemeyer
Schwerlastfahrzeug zum Transport von Schienenfahrzeugen auf der Straße
nach oben

 

Aktualisiert am
30.Januar 2005

[Erste Seite] [Eisenbahn] [Logbuch] [Impressum]