Eisenbahnglossar
Glossar
Hilfe
Stichwortliste
Stichwortsuche
Buchstabe A
Buchstabe B
Buchstabe C
Buchstabe D
Buchstabe E
Buchstabe F
Buchstabe G
Buchstabe H
Buchstabe I
Buchstabe J
Buchstabe K
Buchstabe L
Buchstabe M
Buchstabe N
Buchstabe O
Buchstabe P
Buchstabe Q
Buchstabe R
Buchstabe S
Buchstabe T
Buchstabe U
Buchstabe V
Buchstabe W
Buchstabe X
Buchstabe Y
Buchstabe Z

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

G
Hauptzeichen für gedeckte Güterwagen
nach oben

Garrat
Bauart einer
Gelenk-Dampflok, bei der zwei Dampfdrehgestelle einen gestreckten Rahmen tragen. Vor allem in Afrika war die Garrat-Bauart verbreitet.
nach oben

Gelenk-Lok
Eine Lokomotive (oft
Dampflok) mit zwei oder mehr Antriebseinheiten, die unabhängig voneinander beweglich sind. Dadurch wird der Kurvenlauf verbessert. Hohe Leistung wird hier mit niedriger Achslast verbunden.
Bauarten: Mallet,
Garrat, Fairlie, Meyer
nach oben

Generator
Ein Gerät zum Umwandeln mechanischer Energie in elektrische Energie, z. B. in einer
dieselelektrischen Lokomotive.
nach oben

Geschwindigkeits-Aussteuersignal
Nebensignal an Bahnhofsausfahrten. Pfeilförmige weiße Tafel mit schwarzem Rand. Es steht nach der letzten Weiche und bedeutet, daß schnelle Züge, ab hier voll beschleunigen dürfen.
nach oben

Gläserner Zug
Elektrischer Aussichtswagen, von dem 1936 nur zwei Exemplare gebaut wurden. Der Triebwagen trägt eine blau-weiße Farbgebung. Er hat die Nummer 491 001-4. Nach einem Unfall wurde er nicht mehr repariert.
nach oben

Gleis
Ein Gleis setzt sich aus linker und rechter
Schiene sowie aus Schwellen zusammen.
nach oben

Gleisharfe
Häufig in
Rangierbahnhöfen. Ein Gleis verzweigt sich über Weichen zu einer Gleisharfe. Bei einer Gleisharfe liegen die einzelnen Gleise meistens parallel.
nach oben

Gleissperrsignal
Verbietet Zug- und Rangierfahrten auf einem
Gleis. Das Gleissperrsignal ist eine runde weiße Scheibe, die drehbar gelagert ist. Wenn der schwarze Balken auf der Scheibe waagerecht steht, ist das Gleis gesperrt, in Schrägstellung wird das Gleis freigegeben.
nach oben

Gleisstellbild
Elektrisches Stellwerk mit einem Gleisbildstelltisch, auf dem die Gleise des Bahnhofes/der Strecke abgebildet sind. Die Bedienung erfolgt über Drucktasten (Drucktastenstellwerk).
nach oben

Gleiswaage
Einrichtung, um Schienenfahrzeuge, insbesondere Güterwagen, zu wiegen. Die
Gleise sind ununterbrochen. Zum Wiegen wird das Fahrzeug mittels der Waagenbrücke angehoben.
nach oben

Gleitbahn
Bei
Dampflokomotiven führen Gleitbahnen den Kreuzkopf und ermöglichen so die geradlinige Bewegung der Kolbenstange.
nach oben

Gliederzug
Mehrteiliger Zug, dessen Wagen jeweils über ein gemeinsames
Drehgestell mit Drehzapfen miteinander verbunden sind.
nach oben

 

Aktualisiert am
30.Januar 2005

[Erste Seite] [Eisenbahn] [Logbuch] [Impressum]