Eisenbahnglossar
Glossar
Hilfe
Stichwortliste
Stichwortsuche
Buchstabe A
Buchstabe B
Buchstabe C
Buchstabe D
Buchstabe E
Buchstabe F
Buchstabe G
Buchstabe H
Buchstabe I
Buchstabe J
Buchstabe K
Buchstabe L
Buchstabe M
Buchstabe N
Buchstabe O
Buchstabe P
Buchstabe Q
Buchstabe R
Buchstabe S
Buchstabe T
Buchstabe U
Buchstabe V
Buchstabe W
Buchstabe X
Buchstabe Y
Buchstabe Z

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z

R
Hauptkennung für Rungenwagen
nach oben

Radsatz
Ein Radsatz besteht aus einer Achse und zwei Rädern.
nach oben

Radsatz-Anordnung
Beschrieben unter
Bauart und Achsfolge.
nach oben

Rangierbahnhof
Bahnhof nur für Güterzüge. Die Wagen werden hier aus einem Zugverband entnommen und zu neuen Zügen zusammengestellt. Rangierbahnhöfe haben ein leichtes Gefälle, meist einen Ablaufberg und eine Gleisharfe, damit die Waggons nach Anschieben durch die Rangierlokomotive selbsttätig zum richtigen Wagenverband rollen.
nach oben

Rauchkammer
Der vordere Teil eines Dampflokomotivkessels, in dem die Dampfeinströmrohre zu den Zylindern, das
Blasrohr, der Schornstein und die Enden der Rauchrohre untergebracht sind. Hier sammelt sich Asche, die durch die  Rauchrohre mitgerissen wurde.
nach oben

Rauchrohr
Rohre, die im Kessel einer Dampflokomotive von der
Feuerbüchse zur Rauchkammer führen. Die durch die Rauchrohre geleiteten heißen Gase erhitzen das Wasser rund um die Rohre.
nach oben

Rbf
Abkürzung für
Rangierbahnhof
nach oben

Regler
 Ein Hebel / Ventil im Führerstand einer Dampflokomotive, mit dem der Lokführer die Dampfzufuhr zu den
Zylindern regelt. Dadurch wird die Geschwindigkeit geregelt.
nach oben

Reko-Lok
 "Rekonstruktions-Lok": Die DR der DDR überarbeitete einen Grossteil der Dampflokomotiven. Die überarbeiteten Lokomotiven werden Reko-Loks genannt.
nach oben

RENFE
Abkürzung für: Red Nacional de los Ferrocariles Espagnoles (Spanische Staateisenbahn).
nach oben

Rev
Abkürzung für
Revision
nach oben

Revision
Wartung der Fahrzeuge in bestimmten Zeitintervallen. Je nach Arbeitsintensität der Revisionen werden diese im für das Fahrzeug zuständigen Betriebshof oder von einem
Ausbesserungswerk durchgeführt.
Bei den grossen Revisionen im Ausbesserungswerk werden die Fahrzeug meist komplett zerlegt und die Teile geprüft, instand gesetzt oder ausgetauscht. Nach der grossen Revision sind die Fahrzeuge in einem Zustand, der einem Neubau entspricht.
nach oben

RhB
Abkürzung für "Rhätische Bahn", einer privaten Bahn in Graubünden / Schweiz (Schmalspur 1000 mm)
nach oben

Rheingold
Berühmter Luxuszug, dessen Fahrstrecke von 1928 bis 1987 durch das Rheintal bis Genf führte. Der Rheingold bestand nur aus Wagen Erster Klasse. Ab 1962 war der Rheingold ein
TEE-Zug (Amsterdam-Genf).
nach oben

RIC
Abkürzung für Rigolamento Internationale Carozza (Internationale Regeln für Reisezug-Wagenmaterial, die einen Austausch über die Landesgrenzen ermöglicht).
Für Güterwagen gilt die
RIV-EUROP.
nach oben

RIGA
Abkürzung für "Reisezuginstandhaltung in Ganzzügen". Dabei werden die Züge zur Wartung der Waggons nicht mehr auseinandergenommen, sondern der Zug wird als Einheit betrachtet. Seit Einführung der
ICEs aktuell.
nach oben

RIV-EUROP
Abkürzung für “Rigolamento Internazionale Veicoli”. Seit 1951 besteht dieses Regelwerk für den Austausch von Güterwagen bei europäischen Bahnen. Für Reisezugwagen gilt die
RIC.
nach oben

Rocket
Dampflokomotive, gebaut 1829 von
George Stephenson.
nach oben

Rohrblasgerüst
Vorrichtung zum Ausblasen der Kesselrohre einer Dampflok. Die Kesselrohre mussten bei Dampflokomotiven, die im Einsatz waren, einmal pro Woche durchgeführt werden, damit die Kesselrohre durchgängig blieben.
nach oben

RoLa
Abkürzung für
Rollende Landstrasse.
nach oben

Rollende Landstrasse
Die Rollende Landstrasse ist ein Transportsystem im Güterverkehr, bei dem Lkw auf speziellen Güterwagen transportiert werden. Die Waggons sind so konstruiert, dass ein Befahren von LKWs durchgängig möglich ist, es also keine Verladekräne oä. braucht.
Die Züge der Rollenden Landstrasse fahren vor allen durch die Alpenregionen, so z.B. von Deutschland durch die Schweiz oder durch Österreich nach Italien und zurück.
Das System der Rollenden Landstrasse gehört zu den
Huckepack-Verkehren
nach oben

Aktualisiert am
30.Januar 2005

[Erste Seite] [Eisenbahn] [Logbuch] [Impressum]