Teil 3: Streckenbeschreibung der Talgangbahn

In der Profilkarte auf den gewünschten Haltepunkt klicken, um eine Beschreibung zu erhalten.

StreckenprofilBahnhofGymnasiumBahnhof TruchtelfingenHaltestelle HoldertalTailfingen KircheTailfingen SchulzentrumBahnhof Onstmettingen
Kilometer 0:
Die Strecke Ebingen - Onstmettingen beginnt auf dem Vorplatz des Ebinger DB - Bahnhofes. Dort ist ein kleiner Bahnsteig, an welchem die Fahrgäste bequem zu- und aussteigen können. (722 m ü NN)

zurück zum Streckenprofil

Auf dem Bahnhofsvorplatz gibt es keinen Raum für weitere Gleisanlagen, so dass ca 500m in westlicher Richtung das Anschlußgleis auf die DB Gleise trifft. Die WEG nutzt die Gleise des Ebinger Güterbahnhofes zum Umsetzen und bekommt dafür vom Bahnhof Ebingen (Stellwerk) die Erlaubnis (Signal Ra2); weitere Einfahrtsignale sind nicht vorhanden.
In Richtung Onstmettingen überquert die Bahnlinie bei km 0,03 in einer leichten Linkskurve den Blinklicht-gesicherten Bahnübergang über die Poststraße. Die Linkskurve hat 170m Radius und steigt in einer Neigung von 2,5% (1:40). Gleich nach dem Bahnübergang beginnt der 275m lange Häringstein - Viadukt. Dieser überspannt die Untere Vorstadt von Ebingen und die Schmiecha. Nach dem Viadukt ist die Bahnlinie in der "richtigen" Richtung und führt, am Hang entlang zum Haltepunkt Häringstein bei km 0,65. Bei Km 0,842 wird die Bogenstraße überquert, die bislang auch durch eine Blinklichtanlage gesichert war. Durch umfangreiche neue Trassierungsarbeiten der Einfall- und Durchgangstraßen von Bitz Richtung Tailfingen müßte dieser Bereich bei einer Wiederaufnahme des Betriebes völlig neu gestaltet werden.

zurück zum Streckenprofil

Kilometer 1,3:
Hier war eine Ladestelle für Güterwagen auf offener Strecke für eine am Bahndamm gelegene Firma, die vor wenigen Jahren abgebrannt ist und abgerissen wurde. Die Waggons (meist Tankwagen) wurden mittels einer Gleissperre und einer Sh2 Scheibe gesichert.
Kilometer 1,413:
Bahnübergang Gymnasiumstrasse: Blinklichtgesichert
Danach bei km 1,5 die Haltestelle Gymnasium
Über (noch) unbebaute Wiesen geht die Strecke vorbei am ehemaligen Ebinger Freibad, den Tennisplätzen und verläuft zwischen Wiesen bis zum Ortsteil Truchtelfingen.

zurück zum Streckenprofil

Dort wird bei km 2,955 der Blinklichtgesicherte Bahnübergang Tennentalstrasse überquert und bei km 3,05 der Bahnhof Truchtelfingen (752m ü NN) erreicht.

zurück zum Streckenprofil

Der nächste Bahnübergang (wieder mit Blinklicht) ist bei km 3,374 und danach kommt die Haltestelle Holdertal (km 6,65; 781m ü NN).
Jetzt macht die Strecke eine leichte Linkskurve und behält die nun gewonnene nordwestliche Richtung bis zum Enbahnhof Onstmettingen bei. Bis zum Bahnhof Tailfingen verläuft die Strecke weiter am östlichen Hang des Tales, teils auf Dämmen, teils auf kleinen Stützmauern oder in Einschnitten.

zurück zum Streckenprofil

Kilometer 4,98:
Bahnhof Tailfingen (786 m ü NN)
Der Bahnhof besaß umfangreiche Gleisanlagen, die jedoch stark zurückgebaut wurden. Die Güterschuppen stehen noch und lassen noch die Ausmaße dieses Bahnhofes vermuten. Bis zur Umstellung auf Erdgas wurde das an der Bahnlinie gelegene Gaswerk mit Koks bedient. Dieses Gleis wurde 1967 ausgebaut.
Schon 1960 wurde das Anschlußgleis zur Garnfabrik Adolff abgebaut, da diese einen eigenen LKW-Verkehr eingerichtet hatte.
Bis zur Stilllegung des Sägewerks Johannes Amann und Söhne im Jahre 1957 wurde auf der Talgangbahn noch Holz befördert; das Gleis zum Sägewerk wurde auch 1960 entfernt. Nur noch das Postamt hatte bis zum Schluß ein 28m langes Anschlußgleis (obwohl die Post längst mit LKW befördert wurde).
Nach dem Bahnhof führt die Strecke zuerst über eine Steinbrücke, um kurz danach die Landhausstrasse bei km 5,426 zu überqueren. Auch diese ist mittels Blinklichtanlage gesichert.
Als nächstes kommen die Haltestellen Tailfingen Kirche (km 5,75; 788m ü NN) und Tailfingen Schulzentrum (km 6,05; 788m ü NN). Früher gab es noch den Haltepunkt Buchtal, der jedoch schon früher aufgelassen wurde.

zurück zum Streckenprofil

Bei km 6,407 wird die Buchtalstrasse überquert und die Strecke führt, vorbei am Friedhof Tailfingen, entlang der Verbindungsstraße Tailfingen - Onstmettingen, in einer langgezogenen Linkskurve nach
Onstmettingen, dessen Endbahnhof bei km 8,24 auf einer Höhe von 801 m ü NN steht.
In Onstmettingen ist die Bahnverwaltung und die Zugleitstelle untergebracht. Außerdem sind dort der Lokschuppen mit Wartungshalle und Werkstatt.

zurück zum Streckenprofil


Teil 4: Die Fahrzeuge auf der Talgangbahn Ebingen - Onstmettingen

Talgangbahn
Einführung
Beginn
Geschichte
Strecke
Fahrzeuge
Talgangbahn-Ende ?

Aktualisiert am
30.Januar 2005

[Erste Seite] [Eisenbahn] [Logbuch] [Impressum]