Tipps & Tricks



-----> Einleitung <-----

Ich möchte hier einige gute und schlechte Erfahrungen reinbringen, dass zum Beispiel Ihnen nicht solche Fehler passieren wie mir. Die Tipps und Tricks, die ich hier vorstelle, sind nicht zwangsweise zu befolgen sondern können freiwillig und auch in veränderter Form befolgt werden.
Haben Sie auch Erfahrungen gemacht, die Sie anderen präsentieren möchten, oder haben Sie sinnvolle Tipps und Tricks? Dann schicken Sie mir doch einfach eine E-Mail [Kontakt].




-----> Making of "Geschichten" <-----


Das Diorama zur Geschichte: Vermisst in der Höllenschlucht

Das Diorama

Für das Diorama zu der Geschichte "Vermisst in der Höllenschlucht", habe ich einfach ein Brett mit den Maßen 18cm x 20cm genommen und darauf zwei schmalere Hölzer angebracht. Danach habe ich die gesamte Konstruktion schwarz angemalt, dass das Diorama später realistischer wirkt. Jetzt kommt die Oberflächengestaltung, bei der ich zuerst die größeren Steine, die übrigens aus der freien Natur gesammelt wurden, an die schwarze Holzkonstruktion dran geklebt. Nachdem der Kleber getrocknet war, habe ich die restlichen kleineren Seine einfach lose draufgelegt und gleichmäßig verteilt. Die Pflanzen und die restlichen Teile der Holzbrücke (zerbrochene Holzstäbchen) wurden einfach in die Zwischenräume der Steine verteilt.


Die Fotos

Wenn alles fertig ist, kommt Leben in das Diorama. Die THW Helfer habe ich immer ohne Kleber hineingestellt, weil man somit die Lage der Figuren beliebig und ohne viel hin und her verändern kann. Danach wartete ich noch auf das helle Licht der Sonne, weil ich damit die besten Erfahrungen hatte. Ich fotografiere mit einer 3.2 Megapixel Olympus Kamera, weil ich damit bis auf 2cm herangehen kann. Später am Computer werden die Bilder entweder aufgehellt oder abgedunkelt und je nachdem wie das Bild ausgefallen ist noch beschnitten und geschärft. Jetzt nur noch die Geschichte die man schon im Kopf hat aufschreiben, Bilder heraussuchen und fertig. Übrigens, es müssen nicht immer teure Dioramen mit gekauften Steinen, Kunstschnee und so weiter sein, zum Beispiel bei der Geschichte vom Januar 2006 , war ein Blatt Papier der Schnee und die Straße war aus Bleistiftstrichen und beides zusammen war ein schönes Winterdiorama mit unerwarteter Tiefenwirkung.


-----> Umbau zum THW-Modell <-----


THW MB190


Man kauft sich einfach ein blaues Auto. Klebt ein Blaulicht (gibt es auch zu kaufen oder bei Bausätzen bleibt meist noch was übrig) auf das Dach. Danach beschriftet man es mit Aufklebern oder mit Aufmalen und zum Schluss noch mit gelber Farbe oder Aufkleber den Reflektorstreifen aufmalen bzw. kleben. Sie können jetzt noch verfeinern (verschönern) zum Beispiel die Blinker und die Rückspiegel. Nun ist es fertig.